Noemi und die Bienenkönigin

Buchcover Noemi

Noemi ist ein feinfühliges Mädchen. Seit sie mit einer Imkerin befreundet ist, die sie behutsam an das Wesen der Bienen heranführt, hat sie immer wieder lebhafte Träume. Mal besucht sie nachts ein Bienenschwarm, mal eine einzelne Bienenkönigin – immer sind es Begegnungen voller Wärme und einer geheimnisvollen Vertrautheit. Und so zieht es sie auch tagsüber regelmäßig zum Haus der Imkerin, um sie bei ihrer Arbeit mit den Völkern zu beobachten und ihr in Manchem zur Hand zu gehen. Noemi durchlebt mit der Imkerin die Höhen und Tiefen einer fürsorglichen Arbeit mit den Bienenvölkern. Sie lernt viel über diese wunderbaren Tiere, über ihre Gewohnheiten und ihre Gemeinschaft, aber auch über die Gefahren, die ihnen drohen. Sie begreift, dass nicht der Honig das vorrangige Ziel der Bienenhaltung ist, wenn sie ihn auch köstlich findet. Honig ist ein ganz besonderes Geschenk, wenn man den Bienen so nahe kommt wie Noemi. Gemeinsam staunen Kind und Erwachsene, halten inne, finden Worte und Rituale für das, was sie mit den Bienen erleben.

 

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karsten Massei, geboren 1963 in Berlin. Nach der Schule begann er zunächst, Politologie zu studieren, entschied sich dann jedoch für eine Ausbildung zum Heilpädagogen in der Schweiz und arbeitet seitdem als Lehrer in der Rafaelschule, einer heilpädagogischen Tagesschule, in Zürich. Darüber hinaus gibt Massei Kurse und Seminare zur Praxis der übersinnlichen Wahrnehmung und führt Reisen in der Schweiz und im Ausland durch, die dem Erleben und der Pflege der vielfältigen Landschaften und Lebensräume der Erde gewidmet sind. Zusätzlich bietet er Biografie- und Lebensberatung an und unterstützt Therapeuten beratend bei ihrer Arbeit. Der Autor lebt mit seiner Familie in Zürich. www.karstenmassei.ch

Ute Bernhardt, geboren 1950, gelernte Schriftsetzerin und Industriemeisterin Druck, studierte in Berlin Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste und Publizistik an der Freien Universität. Sie folgte interessanten beruflichen Entwicklungswegen. Als selbstständige Grafik-Designerin arbeitet sie in Berlin für Unternehmen und Institutionen, übernahm dann die Druckerei ihres Vaters in Stadthagen, gründete Verlag und Werbeagentur. Zurück in Berlin, im Berufsverband Angewandte Kunst Berlin Brandenburg, drückte sie unter dem Label „Ute Bernhardt Berlin“ ihre Kreativität in der Gestaltung von individuellen Kopfbedeckungen aus. Jetzt ist sie als Gründungsmitglied vom Schaumburger Bienenhaus e.V. eng mit den Bienen verbunden. Fünf Enkelkinder wurden zum Motor für die Motivation, mit ihren Illustrationen Kinderherzen zu wärmen.
Start-Elemante